.
.
512ch DMX Send Card
512ch DMX Send Card
512ch opto-isolated card
10124ch DMX Read/Write Card
DMX  PRINTERPORT INTERFACE DMXPCP
USB DMX   INTERFACE
PCMCIA DMX   INTERFACE 2512A
PMX / DMX BIDIRECTIONAL INTERFACE 4102A

back
HOME

DMX512 PC-INTERFACES

Es gibt zwar serielle Schnittstellenkarten am Markt, die das auch für DMX-512 verwendete RS-485 Protokoll liefern, doch wird von diesen Karten weder die benötigte Baudrate erreicht, noch das erforderliche Protokollformat generiert. Ein weiterer Nachteil: es sind "dumme" Interfacekarten, der Datentransfer muß Byte für Byte unter "Aufsicht" des PC-Prozessors stattfinden. Das kostet eine immense Rechenzeit.

Unsere Schnittstellenkarten sind intelligente Karten. Einmal mit Sendedaten bestückt, kümmern sie sich selbst um den Datentransfer und entlasten so die Host-CPU, der PC ist für andere Aufgaben frei. Kanäle, die nicht geändert werden, müssen auch nicht neu geschrieben werden - die Karten verfügen über ausreichende interne Datenpuffer. Und last not least: die Bedienung der Karten könnte einfacher nicht sein. Hier können Sie lesen, wie man es macht. Klicken Sie einfach auf die Typenbezeichnung, zu der nähere Informationen gewünscht werden.

Software-Beispiele finden Sie unter der Rubrik SOFTWARE, TREIBER und SKELETONS.


       
INTERFACE_TYPEHINWEISE
ISA_Karten:Die Zeit der ISA-Karten ist vorbei: der ISA-Slot findet sich neute nur noch in industriellen Mainboards, aus dem PC wurde er "wegrationalisiert", da er nicht Plug-and-play-fähig ist. Die Karte 1512A wird nicht mehr hergestellt. Als Nachfolgetyp dient die kompatible Version 1512B-LC, die mit einigen Detail-Verbesserungen ausgestattet ist. Für Support zu dieser Karte beziehen Sie sich bitte jedoch stets auf die Rubrik: 1512A
PCI_Karten: PCI-Karten sind nach wie vor in Produktion. Einen Standard PCI-Slot finden Sie noch in allen Rechnern.
USB_Interfaces:Bei USB geht die Zeit schnell: nach USB 1.1 und USB2.0, USB Standard, USB Mini und USB Micro kommt nun schon die nächste Generation. Daher ändern sich auch die verfügbaren Komponenten sehr schnell. Die Interfaces USBDMX2 und USBDMX-IN werden nicht mehr hergestellt, da die Chipfertigung ausgelaufen ist. Das USBDMX1 ist abgekündigt: für die dort verwendeten Chips wird es jenseits Windows XP und Vista 32 keinen Support mehr geben. Neue und aktuelle und zugleich zukunftssichere Version ist das USBDMX-ONE, das alle modernen DMX Releases unterstützt, für 32-und 64Bit Betriebssysteme geeignet ist und bereits DMX RDM ready ist. Es ist das erste Modell einer neuen Familie mit aufregenden Eigenschaften.